Wie füttere ich meinen Welpen.


Bis zum vollendeten 4ten Lebensmonat sollte der Welpe nach Plan des Züchters 4 mal täglich, um 8 Uhr, 13 Uhr, 18 Uhr und 22 Uhr gefüttert werden.

Danach wird die Menge der 22 Uhr Mahlzeit auf die 3 anderen Mahlzeiten verteilt.

Bis zum vollendeten 6ten Lebensmonat sollte der Welpe nach Plan des Züchters 3 mal täglich, um 8 Uhr, 13 Uhr und 18 Uhr gefüttert werden.

Danach wird die Menge der 13 Uhr Mahlzeit auf die 2 restlichen Mahlzeiten verteilt.

Wenn möglich sollte man die 8 Uhr und 18 Uhr Mahlzeit ein Leben lang beibehalten, denn ein zu überfüllter Magen kann schnell zu einer lebensbedrohlichen Magendrehung beim Hund führen.

Achten Sie darauf, dass der Hund nach dem Fressen Ruhe hält und nicht tobt, schon gar nicht, dass er sich wälzt.

Nehmen Sie ihrem Hund nach 10 Minuten den Napf weg!
Wenn er bis dahin noch nicht oder nicht alles gefressen hat, dann hat er keinen Hunger und braucht auch kein Futter.

In der Regel sollte man das Futter, das Ihnen Ihr Züchter empfiehlt mindestens bis zur Umstellung auf Erwachsenen-Futter beibehalten, wenn möglich jedoch immer bei einer des Vertrauens bleiben.

Man sollte normaler Weise, ca. 10 % der auf dem Futtersack angegebenen Menge bei der Bulldogge abziehen. Es ist ja bekannt, dass diese Rasse zum Übergewicht neigt.

Leckerlies immer von der täglichen Futterration abziehen. Wenn möglich, verwenden Sie das Trockenfutter, dass Ihr Hund bekommt als Leckerli.

Achten Sie darauf, dass Ihr Hund kein Übergewicht hat. Übergewicht schadet vor allem im jungen Alter sehr dem Gelenks- und Knochenwachstum.

Zur Beschäftigung unter Tags, geben Sie getrocknete Natur-Kauprodukte wie z.B. Ochsenziemer, Rinderhautknochen oder auch eine Karotte.

Füttern Sie Ihrem Welpen keine anderweitigen Mineralien oder Vitamine. Hochwertiges Trockenfutter enthält alles, was Ihr Welpe braucht.

Füttern Sie keine Essensreste. Gewürze und Fette sind nicht gut für den Hund. Sie tun Ihm damit nichts Gutes.

Informieren Sie sich darüber, welche Lebensmittel für Hunde giftig sind. Dazu zählen im übermäßigen Verzehr z.B, Schokolade (je dunkler desto schlimmer!), Rosinen, Ziebeln, Tomaten, Knoblauch etc.

Stellen Sie Ihrem Welpen/Hund rund um die Uhr ausreichend, frisches Wasser zur Verfügung. Der Hund muss aureichend trinken können.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 Blackforest Bulldogs